über pro bürgerbus schleswig-holstein

Die Bürgerbusvereine aus Schleswig Holstein haben am 17. Januar 2015 in Meldorf eine Arbeitsgemeinschaft der Bürgerbusvereine in Schleswig-Holstein gebildet. ‚pro bürgerbus schleswig-holstein‘ vertritt die Interessen der Bürgerbusse im Bundesland und hat ihren Sitz in Meldorf.

pro bürgerbus schleswig-holstein
pro bürgerbus schleswig-holstein

Zur Zeit werden zwei Bürgerbusse betrieben, nämlich auf Fehmarn und in Ladelund (Nordfriesland). Zwei weitere Bürgerbusvereine bereiten sich auf den Linienbetrieb vor, und zwar in Meldorf und Malente. In der ländlichen Region sind Bürgerbusse nötig und nützlich. Diese Ergänzung zum Öffentlichen Personen Nahverkehr wird in anderen Bundesländern bereits gezielt genutzt und gefördert. In Schleswig-Holstein müssen wir allerdings noch sehr viel Aufklärungsarbeit leisten. Aus diesem Grund haben wir eine Reihe von Forderungen an die Landespolitik gestellt.

sinnvolle ergänzung zum busverkehr

Überall dort, wo der Staat seiner Aufgabe in der Daseinsvorsorge nicht mehr nachkommen kann, ist bürgerschaftliches Engagement notwendig. Das gilt für den öffentlichen Busverkehr ebenso wie für Feuerwehr oder Kulturverein. Wir in den Bürgerbusvereinen haben uns gegenseitig geholfen und uns Rat in anderen Bundesländern geholt. Diese Erfahrungen geben wir auf diesen Internetseiten an Sie weiter. Bitte nutzen Sie das Kontaktformular, wenn Sie Fragen haben.
Über aktuelle Entwicklungen informieren wir auf den Presse-Seiten. Bereits kurz nach der Gründung unserer Arbeitsgemeinschaft wurde das Thema von der Piratenpartei in den Landtag gebracht. Das Vorgehen der Piraten verstößt gegen einen wichtigen Grundsatz jeglichen zivilgesellschaftlichen Engagements: Es soll frei bleiben von parteipolitischem Gezänk. Wir wollen mit allen Parteien und Gremien den fachlichen Austausch pflegen. Über Bürgerbusse sollte in einem möglichst breiten Konsens gesprochen und entschieden werden.

Arbeitsgemeinschaft der Bürgerbusse in Schleswig-Holstein